Du willst mitmachen, weißt aber noch nicht genau, wie das geht? Hier findest Du alles was Du zum zeitlichen Ablauf des Projektes wissen musst – von der Anmeldung bis zur Abschlussfeier.

Eine Wahl wirft schließlich schon lange Zeit vor dem eigentlichen Wahltag ihren Schatten voraus. Viele Dinge müssen geklärt sein. Das gilt auch für die „Berufung“ von Erst-Wahl-Helfer*innen. Hier bekommst Du einen besseren Eindruck davon, was Dich erwartet, wenn Du mitmachst.

Ablauf – Anmeldung bis Abschlussfeier - PDF

Anmeldung

Jugendseminar 1Du kannst dich ganz einfach und bequem online anmelden. Dabei gibst Du alle wichtigen Daten an, die wir brauchen, um ein Wahllokal für Dich zu finden. Keine Sorge, die Daten werden ausschließlich für das Projekt verwendet.

Abstimmung mit der Wahlgeschäftsstelle

Wir werden Deine Daten an die verantwortliche Wahlgeschäfts- bzw. -dienststelle weitergeben und ein passendes Wahllokal für Dich suchen. Deine Wünsche versuchen wir dabei bestmöglich zu berücksichtigen.

Berufung

Die Wahlgeschäfts- bzw. -dienststellen sind in Kooperation mit den Wahlbezirksleitungen für die „Berufung“ der Wahlvorstände verantwortlich. Das heißt, sie kümmern sich darum, dass die Wahllokale besetzt werden.

Du wirst also Post erhalten, die Dir bestätigt, dass Du in einem Wahllokal mitmachen kannst. Du musst die Berufung unterschreiben und an die Wahlbezirksleitung zurückschicken. Damit bist Du offiziell als Wahlhelfer*in gemeldet.

Schulung

Schuelerseminar Diskussion 1Du hast bei deiner Anmeldung angegeben, zu welchen Terminen Du an der Ausbildung teilnehmen kannst. Die Ausbildung ist für alle Erst-Wahl-Helfer*innen verpflichtend. Du bekommst von uns eine Einladung zu Deinem ganz persönlichen Ausbildungsworkshop.

Der Workshop findet bei uns im HAUS RISSEN, in der Rissener Landstr. 193 in 22559 Hamburg, oder an ausgewählten Orten in Kooperationsstädten statt. Der genaue Ort wird Dir per Mail mitgeteilt. An zwei Tagen lernst Du gemeinsam mit anderen Erst-Wahl-Helfer*innen alles, was notwendigt ist, um ein Wahllokal im Team am Wahlsonntag zu führen.

schulung erst wahl helfer 1Doch damit nicht genug. Neben den erforderlichen Kompetenzen, ein Wahllokal zu leiten, bekommst Du Faktenwissen vermittelt, das Dir beim Fällen Deiner ganz eigenen Wahlentscheidung hilft.

Wir werden Dich an den Seminartagen natürlich bestens umsorgen. Das heißt, dass Du an den Seminartagen zu Mittag essen kannst und auch in den Kaffeepausen eine Kleinigkeit auf Dich wartet. Kosten entstehen Dir dabei nicht. Du musst nur die Fahrt zum Seminar auf Dich nehmen. Es lohnt sich!

Teilnahmemeldung

Wir arbeiten eng mit den Wahlgeschäfts- bzw. -dienststellen zusammen und können an dieser Stelle die gute Botschaft überbringen, dass Du mit der abgeschlossenen Ausbildung bestens auf die Wahl vorbereitet bist. Ohne die Ausbildung kannst Du leider nicht am Wahltag im Wahllokal stehen.

Koordination mit Deinem*r Wahlvorstandsvorsitzenden

In der Regel sprechen Wahlhelfer*innen sich mit seiner*m oder ihrer*m Wahlvorstandsvorsitzenden ab, wie die Details des Wahltags aussehen.

Dabei werden Schichten eingeteilt, schließlich will niemand unbedingt den ganzen Tag im Wahllokal sitzen. Auch die Verpflegung im Wahllokal sollte besprochen werden. Jedes Team entscheidet nämlich selbst, wie es damit umgeht.

Außerdem ist es immer hilfreich, wenn man sich vorher schon einmal kennengelernt hat.

Sollte Dich noch niemand angerufen haben, dann greif am besten selbst zum Hörer. Die Nummer deines*r Wahlvorstandsvorsitzenden findest Du auf Deiner Berufung.

Wahlsonntag

Am Wahlsonntag heißt es früh aufstehen. Wenn um 8 Uhr die Wahllokale öffnen, muss alles bereit sein. Bestenfalls habt ihr euch vorher abgestimmt, wer um wieviel Uhr da zu sein hat. Klar ist, dass zur Öffnung des Lokals das gesamte Team anwesend sein muss.

Ihr baut gemeinsam das Wahllokal auf, beseitigt Wahlwerbung im Umfeld des Lokals und bereitet Euer eigenes Wahllokal so vor, dass ihr euch wohl fühlt. Ihr seid schließlich eine ganz schöne Weile dort.

Um 8 Uhr wird das Wahllokal dann pünktlich geöffnet. Ab dann können die Wähler*innen kommen, um ihre Stimmen abzugeben. Ihr seid dann verantwortlich für den reibungslosen Ablauf im Wahllokal. Ihr empfangt die Wähler*innen, prüft das Wähler*innenverzeichnis, gebt die Stimmzettel aus, haltet Ordnung im Wahllokal und betreut die Wähler*innen im Wahllokal.

Um 18 Uhr schließen die Wahllokale. Zu diesem Zeitpunkt ist dann auch wieder das ganze Team im Wahllokal.

Jetzt geht es an das Auszählen der Stimmen. Dafür gibt es vorgegebene Regeln. Diese habt ihr aber zu diesem Zeitpunkt schon bestens drauf und auch schon einmal eingeübt. Die Auszählung dauert in der Regel 2 bis 3 Stunden. Klar ist aber, dass niemand nachhause geht, bevor es ein Ergebnis gibt.

Keine Sorge, bei dem gesamten Prozess steht Dir natürlich ein erfahrener Wahlvorstandsvorsitz zur Seite. Von diesem bekommst Du auch Deine Aufwandsentschädigung ausgezahlt. In der Regel 25 – 50 €, je nachdem in welcher Stadt du eingesetzt bist.

Du gehst sicherlich müde, aber um eine gewaltige Erfahrung reicher nach Hause. Du kannst zu Recht stolz auf Dich sein, denn Du hast einen wichtigen Beitrag zur Demokratie geleistet.

Abschlussfeier

HAUS RISSEN EingangDas Projekt soll natürlich auch einen würdigen Abschluss finden und dazu laden wir nach der Wahl alle Erst-Wahl-Helfer*innen ins HAUS RISSEN ein.

Hier zeigen wir uns für Dein Engagement erkenntlich und geben Dir für Deine Zukunft ein Zertifikat mit, mit dem Du Dich präsentieren und bewerben kannst.

Und auf einen besonderen Ehrengast kannst Du Dich jetzt schon freuen.


PDF-Dateien zum Download

Beschreibung für Eltern und Lehrer - PDF

Beschreibung für Jugendliche - PDF

Ablauf – Anmeldung bis Abschlussfeier - PDF

Mitmachen

Du willst wissen, was es braucht, um mitzumachen, und was Dich für Dein Engagement erwartet?

Anmelden

Melde Dich als Wahl-Helfer*in an und Du kannst Demokratie hautnah miterleben.

facebook

Gerne kannst Du uns auf facebook folgen, um noch mehr über das Projekt zu erfahren.