Aktuelles vom Projekt

Ob Presseberichte, besondere Veranstaltungen, Seminare oder neue Kooperationspartner. Hier erfährst Du alles, was rund um das Erst-Wahl-Helfer*innen-Projekt passiert.

Bei Fragen nimmst Du einfach Kontakt zu uns auf.

Seit dem 20.03. ist das Anmeldeformular für die Bundestagswahl online. Die Ausbildungstermine sind gesetzt und das Seminarprogramm ist gestrickt. Der Startschuss für unsere Werbekampagne ist da!

wahlurne viele Haende schmalAm 24.09. findet die Wahl zum 19. Deutschen Bundestag statt und in Hamburg und im Kreis Pinneberg sollen möglichst viele junge Erwachsene in den Wahllokalen stehen und ein Zeichen für die Demokratie setzen.

Gemeinsam mit den Schulen und den Behörden wollen wir für dieses besondere Projekt werben.

Unterstützen auch Sie uns! Helfen Sie uns, Menschen für das Projekt zu begeistern. Liken Sie uns auf Facebook, oder empfehlen Sie uns weiter!

Urne2Die Anmeldephase für die Landtagswahlen in Schleswig Holstein ist seit dem 15.3. um. Und wir können mit Stolz verkünden, dass am 7.5. in den Wahllokalen Schleswig-Holsteins 75 Erst-Wahl-Helfer*innen stehen werden. Wenn diese Zahlenkombination mal kein Gutes Omen ist.

Der erste Durchlauf des Projektes lässt sich somit sehr gut an. Insbesondere in Pinneberg scheint das Projekt auf großen Anklang zu stoßen. Ca. 30 junge Erst-Wahl-Helfer*innen haben sich allein in Pinneberg angemeldet.

In drei Seminaren werden die jungen engagierten Erst-Wahl-Helfer*innen im HAUS RISSEN ausgebildet. 

Allgemeine, freie, gleiche, unmittelbare und geheime Wahlen bilden das Rückgrat unserer demokratischen Gesellschaft. Die Einhaltung dieser Grundsätze bestimmt über die Qualität unserer Demokratie. Dabei kann jede*r Wahlberechtigte bei Wahlen als Wahlhelfer*in fungieren und sich dafür einsetzen, dass die Grundsätze eingehalten werden. Im Seminar erlernen die Jugendlichen und jungen Erwachsenen alles, was es für diese verantwortungsvolle Aufgabe am Wahltag braucht.

Eine Demokratie ist auf die Beteiligung seiner Bürger*innen angewiesen. Wählen zu gehen ist ein Privileg. Eine Wahlentscheidung sollte man jedoch mit Bedacht treffen und die bei einer Wahl zur Disposition stehenden politischen Prozesse verstehen. Das Seminar bietet Orientierung und unterstützt dabei, sich eine unabhängige und den eigenen Interessen folgende Wahlentscheidung zu treffen.

Mit diesem Seminarprogramm sind unsere 75 Helden bestens gerüstet für den Wahltag.

Am 26.02.2017 berichtete das Tageblatt am Sonntag über uns. Christian Egbering (Projektleiter) und Lena Hennemann (Referentin für Politische Jugendbildung) standen Bastian Fröhlig vom Tageblatt Rede und Antwort. 

TIP am Sonntag

Quelle: http://zeitung.shz.de/wbtip/82/